Zukunftsprojekt
ORTSENTWICKLUNG SÖLDEN

Weitläufige Fußgängerzonen zum gemütlichen Flanieren, genussvolles Shopping und gesellige Gastgärten – um Sölden für Gäste aber auch Einheimische attraktiver zu machen, arbeitet die Sölder Gemeindepolitik derzeit am Projekt zur Ortsentwicklung. Geplant ist der Bau zweier Umfahrungstunnel, die den Durchzugsverkehr am Ortszentrum vorbeischleusen. Am Postplatz nahe der

Kirche sollen Besucher künftig über einen eingehausten Kreisverkehr in ein Parkhaus gelangen, dort das Auto abstellen und anschließend den Ort zu Fuß erkunden. Im Rahmen einer Bürgerversammlung wurde erstmals ein Video präsentiert, dass das Sölder Zukunftsprojekt anschaulich visualisiert. Was halten Sie von dieser Zukunftsvision? Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Ihre Meinung mitteilen!

Video
ORTSKERNENTWICKLUNG IN SÖLDEN

Datum: 16.05.2013
Autor: Das Central - Alpine . Luxury . Life

Kommentar

26.06.2013, von Frank van Tulder
Die Verteibung des Verkehrs aus Soelden "Innenstadt" ist eine Super Idee. Mehr Ruhe in den Hotelzimmern an der Strassenseite und frischere Luft statt Autoabgase.
26.06.2013, von Melitta Kirchmair
super Idee! eine Umfahrung von Sölden ist schon lange dringend notwendig.
26.06.2013, von Etienne Stevens
Wir kommen seit 30 Jahre nach Sölden, hauptsächlich im Winter, und dann 6-10 mal. Wir sind der Meinung, dass ein Autofreies Zentrum Sölden viel attraktiver machen wird. Die Weiterentwicklung des Dorfkerns wird damit gefördert. Und das passt viel mehr im gesamt package das Sölden zu bieten hat, im Winter aber auch im Sommer. Eine Ortsdurchfahrung gehört nicht mehr in ein Ferienort der Sölden sein möchte. Vergleicht man es mit Urlaubsziele wie St. Anton und Ischgl, einen Vergleich der man gerne macht denken wir, auch dann ist ein Autofreies Zentrum ein absoluter Must!
26.06.2013, von Kurt & Sigrid Rehkopf
Seit 1977 sind wir mindestens 1 bis 2 mal im Jahr in Sölden. Im Sommer zum Wandern, im Winter zum Skilaufen. Wohnen immer im Central, das ja Gott sei Dank etwas "abseits" liegt. Wenn jetzt die Innenstadt als Flaniermeile, bzw. Ruhezone ausgebaut werden soll, begrüßen wir das von Herzen. Leider ist der Rummel im Ort zu massiv geworden! Vielleicht sollte man bei Umstrukturierung und Gewerbevergabe mehr auf Ausgewogenheit achten.
E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Zurück zur Übersicht
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.
Buchen Sie jetzt Ihren Traumurlaub!