Anfragen Buchen

Denken im Eis
DER TOURISMUS IN DER ZUKUNFT

Mit dem Symposium 'Denken im Eis' wurde in Sölden, dem Hotspot der Alpen, eine hochkarätige Veranstaltungsreihe geschaffen, die sich mit Fragestellungen rund um den Tourismus in der Zukunft beschäftigt. Die Vortragenden: Renommierte Wissenschaftler, Denker und Autoren, die mit ihren Überlegungen einladen, neue Horizonte zu erschließen. Über sich hinauszuwachsen. Perspektiven neu zu definieren. Wo könnte all dies eindrucksvoller gelingen als im ice Q, dem Gourmettempel mit fantastischer Fern- und Weitsicht auf 3.048 Metern Seehöhe? Seien Sie dabei. Gönnen Sie Ihren Denk- und Erfolgsmustern diese Inspiration inmitten von Philosophie, Kunst, Musik, Literatur und dem ewigen Eis der Ötztaler Gletscherwelt.

SAVE THE DATE - DENKEN IM EIS 2019
10. bis 12. April 2019
Jetzt anfragen

ice Q
WEIT & FREI AUF 3.048 M SEEHÖHE

Die Veranstaltungslocation

Einzigartig & hervorragend ist die kraftvolle Bergkulisse der Ötztaler Alpen mit seinen über 250 Dreitausender Gipfeln. Weit & einmalig ist die Perspektive die zum frei Denken anspornt und alle Erwartungen und Erlebtes übertrifft.

Wo könnte die Kraft ursprünglicher und die Inspiration größer sein als auf über 3.000 m Seehöhe am Gipfel des Gaislachkogls in Sölden? Den Himmel zum Greifen nah, die Welt zu Ihren Füßen, gewinnen philosophische Gedanken neue Freiheit.

Das war "Denken im Eis 2018"
WAS KOSTET DIE WELT? GELD ZWISCHEN TAUSCHMITTEL UND GÖTZENBILD

DENKEN IM EIS 2018
DAS 3. SYMPOSIUM IN SÖLDEN
  • Richard David Precht:
    Geld, Moral und Verantwortung
  • Peter Klien:
    Mit Marie oder ohne. Keine Beziehungsgeschichte
  • Rebekka Reinhard:
    Über Erfolg und das gelungene Leben
  • Christoph Türcke:
    Priestertum des Geldes
  • Wolf Lotter:
    Harte Währung. Was Geld kann – und was nicht

Die Referenten 2018

Das war "Denken im Eis 2017"
LUST UND LEBENSFREUDE. DER MENSCH ZWISCHEN GENUSS UND VERZICHT

DAS 2. SYMPOSIUM IN SÖLDEN
DENKEN IM EIS 2017
  • Tarek Leitner: Wo leben wir denn?
  • Robert Pfaller: Eiskalte Ruhe, coole Muße, glatte Unaufgeregtheit.
  • Hanni Rützler und Wolfgang Reiter: Lust. Genuss. Schlechtes Gewissen – Auswege aus dem kulinarischen Dilemma
  • Matthias Burchardt: Die Kunst des Genießens und ihre lästigen Feinde
  • Gerhard Schulze: Die Suche nach Glück. Eine soziologische Zwischenbilanz
  • Katharina Lacina: Die Listen des Eros
  • Mathias Binswanger (St. Gallen): Die Tretmühlen des Glücks

Die Vortragenden 2017

Das war "Denken im Eis 2016"
DER BEWEGTE MENSCH. REISEN ZWISCHEN MOBILITÄT & VERWEIGERUNG

Das 1. Symposium in Sölden
DENKEN IM EIS 2016
  • Dialog zum Thema Reisen & Mobilität: Konrad Paul Liessmann im Gespräch mit Michael Köhlmeier
  • Karlheinz Töchterle: Schauriges und schönes Reisen: Umbrüche im Alpendiskurs
  • Klaus Albrecht Schröder: Wenn Künstler reisen
  • Barbara Bleisch: Darf man in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Eine kleine Ethik des Reisens
  • Hartmut Rosa: Bis zum rasenden Stillstand? Modernisierung als totale Mobilmachung
  • Thomas Damberger: Bildungsreise in digitale Welten
  • Susanne Schaber: Nordwestpassage zur Welt des Geistes – Vom Aufbrechen, Unterwegssein und Ankommen

Die Vortragenden 2016

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.