43. Ötztaler Radmarathon

Ötztaler Radmarathon
am 1. September 2024 in Sölden

5.500 Höhenmeter. 227 Kilometer. Den Ötztaler Radmarathon zu bezwingen bedeutet, seine eigenen Grenzen zu sprengen. In der Radszene längst Mythos und Lebensziel, fordert dieser Bewerb alles: Willen. Leistung. Und Leidenschaft.

Garantierter Startplatz für den Ötztaler Radmarathon 2024

Buchen Sie Ihren Aufenthalt während des Ötztaler Radmarathons 2024 bei uns im 5-Sterne Hotel Das Central in Sölden und erhalten Sie einen fixen Startplatz! (Registrierung erforderlich!)

Jetzt anfragen

Das Event mit Kultstatus

Ob als fiebernder Teilnehmer oder als jubelnder Fan: der Ötztaler Radmarathon in Sölden ist ein Event mit Kultstatus und Tradition. Die Bedingungen sind wie die Szenerie selbst: herausfordernd und unvergleichlich. Bei Schneefall am Timmelsjoch oder bei Sonnenschein in der Talsohle zeigt der Ötztaler Radmarathon viele Gesichter. Seine schönsten sind die, die wir Sieger nennen. Hier geht es nicht nur um Minuten und Sekunden. Hier zählt, ob man dem Berg gewachsen und der Strecke Herr ist.

Ötztaler Radmarathon Start in Sölden

Der Streckenverlauf

Sölden (1.377 m) – Längenfeld – Umhausen – Oetz (820 m) – Kühtai (2.020 m) – Kematen (610 m) – Völs – Innsbruck (600 m) – Sonnenburgerhof – Schönberg – Matrei am Brenner – Steinach am Brenner – Gries a. Brenner – Brenner (1.377 m) – Sterzing – Jaufenpass (2.090 m) – St. Leonhard im Passeiertal – Timmelsjoch (2.509 m) – Sölden (1.377 m)

Der Streckenrundflug
Teilnehmer beim Ötztaler Radmarathon

Ihr 5-Sterne Hotel beim Ötztaler Radmarathon

Stellen auch Sie sich der Herausforderung bei Ötztaler Radmarathon? Dann krönen Sie Ihre Challenge mit einem Aufenthalt in unserem 5* Hotel Das Central, das nur wenige Gehminuten vom Start- & Zielgelände entfernt ist. Für eine erfolgreiche Teilnahme am Ötztaler Radmarathon liefern wir die besten Voraussetzungen – in der Vorbereitung und im Anschluss!

Jetzt anfragen
5-Sterne Hotel Das Central Sölden im Sommer

Das war der Ötztaler Radmarathon 2023

5.500 Höhenmeter pure Willenskraft

Ein Startplatz beim legendären Ötztaler Radmarathon ist heiß begehrt. 4.336 StarterInnen stürzten sich in den Traum des Ötztaler Radmarathons. Für 3.869 TeilnehmerInnen aus knapp 30 Nationen ging dieser Traum am 09.07.2023 in Erfüllung und sie dürfen sich Finisher nennen. Bei der 42. Auflage des Ötztaler Radmarathons siegte der 31-jährige Italiener Manuel Senni und erreichte mit einer unglaublichen Zeit von 6:49.18,3 Stunden als Erster das Ziel – unter tosendem Applaus der über 5.000 Zuschauer. Bei den Damen triumphierte die 45-jährige Deutsche Janine Meyer mit einer beeindruckenden Zeit von 7:27.47,1 Stunden.

Siegerpaar Ötztaler Radmarathon Sommer 2023
Ötztaler Radmarathon Manuel Senni 2023
Ötztaler Radmarathon Janine Meyer 2023

„Wir wurden herzlich empfangen und auf spezielle Bedürfnisse wurde umgehend reagiert. Da wir zum Ötztaler Radmarathon angereist waren, hat es uns sehr gefreut, dass das Restaurant darauf eingestellt war. Am Renntag wurde Frühstücken ab 4 Uhr angeboten und selbst um diese Uhrzeit war das Serviceteam hellwach und freundlich.”

865martinar

Tripadvisor

„Wir wurden herzlich empfangen und auf spezielle Bedürfnisse wurde umgehend reagiert. Da wir zum Ötztaler Radmarathon angereist waren, hat es uns sehr gefreut, dass das Restaurant darauf eingestellt war. Am Renntag wurde Frühstücken ab 4 Uhr angeboten und selbst um diese Uhrzeit war das Serviceteam hellwach und freundlich.”

865martinar

Tripadvisor

„Wir wurden herzlich empfangen und auf spezielle Bedürfnisse wurde umgehend reagiert. Da wir zum Ötztaler Radmarathon angereist waren, hat es uns sehr gefreut, dass das Restaurant darauf eingestellt war. Am Renntag wurde Frühstücken ab 4 Uhr angeboten und selbst um diese Uhrzeit war das Serviceteam hellwach und freundlich.”

865martinar

Tripadvisor

Das könnte Sie auch interessieren ...