50 Jahre Hotel Das Central in Sölden
SÖLDENS HOTEL-IKONE FEIERT JUBILÄUM

Es war ein bewegender Moment, als im Dezember 1969 die Türen des Centrals das erste Mal für seine Gäste geöffnet wurden. Es war der Moment, als aus Leidenschaft Berufung wurde. Bereits in den 1960er Jahren bewiesen die Gründer der Bergbahnen Sölden echte Start-Up-Mentalität. Angesichts des Fehlens eines hochqualitativen Unterkunftsbetriebs in ihrer Heimatgemeinde entschlossen sich die drei Pioniere Hans Falkner, Hermann Gurschler und Martin Riml zum Bau des „Sporthotel Central“. Kurz vor Weihnachten 1969 eröffnet, beging Das Central 1970 sein erstes volles Betriebsjahr und feiert heuer seinen 50. Geburtstag.

DAS, WAS ZÄHLT.

Gastgeberin Angelika Falkner über 50 Jahre Hotel Das Central

“Der 50. Geburtstag ist ein idealer Zeitpunkt, um innezuhalten. Was für Menschen gilt, trifft auch auf unser Hotel Central zu. Dankbar blicke ich auf das Erlebte zurück und freue mich auf alles, was die Zukunft für unser Haus noch bereithält. Obwohl es sich im Laufe von fünf Jahrzehnten in Sachen Optik und Infrastruktur gewandelt und mitunter neu erfunden hat, bleiben die Kernwerte unverändert. Das Central ist ein Ort der Zusammenkunft, wo sich Menschen treffen und wohlfühlen. Ob Gäste oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Basis dafür stellt ein luxuriöses Umfeld dar, ausschlaggebend sind die persönlichen Begegnungen. Diese machen die Seele unseres Hotels aus und begeistern zum Wiederkommen. Ich selbst schätze mich sehr glücklich, diese Entwicklung seit 40 Jahren zu begleiten und darin meine Berufung gefunden zu haben.”

Die exklusive Jubiläumsausgabe
50 JAHRE REVUE PASSIEREN LASSEN

Erlesene Geschichten
Seit 5 Jahrzehnten gilt Das Central als ein Ort der Zusammenkunft

Als „Heimat für Hochgefühle“ lässt Das Central in einem neuen Buch nun die ersten 50 Jahre Revue passieren. Auf 148 Seiten eröffnen sich selbst für Insider zahlreiche „Aha“-Momente, Einblicke hinter die Kulissen des Hauses und der dort wirkenden Menschen. Die TV-Köchin und „Patissière des Jahres“ Eveline Wild blickt noch heute gerne auf ihre Zeit im „süßen Eck“ von Sölden zurück. Der britische Artdirector Neal Callow, der sämtliche James-Bond-Filme mit Daniel Craig begleitete, berichtet über seine Erlebnisse im Zuge der Dreharbeiten zu Spectre und der Realisierung von 007 ELEMENTS am Gipfel des Gaislachkogls.

Zum Pressetext

Einblicke in die Hotelgeschichte
ERZÄHLUNGEN ÜBER DIE HISTORIE, EINBLICKE UND PERSÖNLICHE GESCHICHTEN

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.
Buchen Sie jetzt Ihren Traumurlaub in unserem Hotel!