VERHALTENSREGELN AUF DER PISTE
Für Skifahrer & Snowboarder

Tausende Skifahrer sind in den kommenden Tagen, Wochen und Monate wieder auf den 145 Pistenkilometern im Skigebiet Sölden unterwegs. Um einen Skitag in Sölden so sicher wie möglich zu verbringen und um unverletzt aus dem Skiurlaub heimzukommen empfehlen wir die Einhaltung der FIS Verhaltensregeln für Skifahrer und Snowboarder.

>> Hier gibt's die FIS-Verhaltensregeln zum Download

1. RÜCKSICHTNAHME
Alle müssen sich auf der Piste so verhalten, dass kein anderer Skifahrer gefährdet oder geschädigt wird. Video

2. GESCHWINDIGKEIT & FAHRWEISE
Alle Skifahrer und Snowboarder müssen immer auf Sicht fahren und die gewählte Geschwindigkeit & Fahrweise dem Können unter Berücksichtigung von Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen anpassen. Video

3. RICHTIGE WAHL DER FAHRSPUR
Die von hinten kommenden Skifahrer und Snowboarder müssen die Fahrspur immer so wählen, dass die vor ihnen fahrenden Skifahrer und Snowboarder nicht gefährdet werden. Video

4. ÜBERHOLEN VON SKIFAHRER & SNOWBOARDER
Beim Skifahren darf von oben oder unten, von rechts oder links überholt werden, aber IMMER mit einem Sicherheitsabstand, so dass der überholte Skifahrer für alle seine Bewegungen genügend Raum hat und nicht gefährdet wird. Video

5. EINFAHREN, ANFAHREN UND HANGAUFWÄRTS FAHREN
Alle Skifahrer und Snowboarder, die in eine Abfahrt einfahren / nach einem Halt wieder anfahren / hangaufwärts schwingen, müssen sich nach oben und unten vergewissern, dass dies ohne Gefahr für sich und andere geschieht. Video

6. ANHALTEN
Es soll unbedingt vermieden werden, sich an engen oder unübersichtlichen Stellen aufzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer oder Snowboarder muss – wenn möglich – eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen. Video

7. AUFSTIEG & ABSTIEG
Es muss zu einem Auf- oder Abstieg immer der Pistenrand benutzt werden. Video

8. BEACHTEN VON ZEICHEN
Unbedingt immer auf Markierungen und verschiedene Signalisationen achten! Video

9. HILFELEISTUNG & AUSWEISPFLICHT
Bei Unfällen ist jeder Skifahrer und Snowboarder zur Hilfeleistung verpflichtet. Alles Skifahrer und Snowboarder, ob Zeugen & Beteiligte – egal ober mitverantwortlich oder nicht – muss im Falle eines Skiunfalles seine Personalien angeben. Video

Datum: 01.12.2013
Autor: Das Central - Alpine . Luxury . Life

Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Zurück zur Übersicht
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.
Buchen Sie jetzt Ihren Traumurlaub!